Ab 2022 erscheint die Zeitschrift "berufsbildung" bei wbv Publikation wbv Logo ohne Claim

Dann erscheinen pro Jahr vier Ausgaben mit größerem Umfang als bisher.

Nähere Informationen finden Sie hier. Jahresübergreifende Abonnements werden weiter ausgeliefert (die Abrechnung erfolgt intern zwischen den Verlagen).

 

ePaper

Seit 2014 erscheint die "berufsbildung" auch als ePaper, aktuell noch über Ciando. Bitte rufen Sie das entsprechende Heft in unserem Webshop (www.eusl.de) auf und folgen Sie dem Link. Oder direkt bei ciando als ePaper. Wenn Sie auf der Seite des jeweiligen Heftes auf "Kapitelübersicht" klicken, lässt sich jeder Artikel einzeln erwerben.

 

Ab 2022 erhalten Sie das E-Paper über wbv Publikation.

aktuelle Ausgabe als ePaper bestellen

 

Beitragsvorschläge

Beitragsvorschläge für die Zeitschrift sind stets willkommen. Alle Beiträge werden einem Peer-Review unterzogen, sie werden von mindestens zwei Professor_innen gelesen. Nähere Hinweise zu Veröffentlichungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Gestaltungshinweisen (Link s. u.).

Geplante Schwerpunktthemen (Arbeitstitel, Änderungen vorbehalten):

    • Jubiläumsheft (75 Jahre "berufsbildung"): 75 Jahre Chancengleichheit und Gleichwertigkeit
    • Werte- und Demokratiebildung
    • Lernförderliche Arbeit

Die Zeitschrift

Herausgegeben (seit 01.02.2021) von Marianne Friese und Dieter Münk

pdfProspekt: Seite 1 (pdf, 23 KB)  Seite 2 (pdf, 12 KB) über die Zeitschrift berufsbildung

Formatvorlage/Gestaltungshinweise für Beiträge in der Zeitschrift berufsbildung

 

Inhalt der letzten Ausgabe

Bildungspersonal in der Coronakrise (update)

blickpunkt

Uwe Faßhauer und Karl-Heinz Gerholz

Hatte Sisyphos Visionen? – Ein Ausblick auf die post-pandemische Berufsbildung

 

thema

Maresa Boßmann und Christian Steib

Lernmanagementsysteme im Kontext hybriden Lernens

Eine Studie zu den Möglichkeiten und Grenzen ihres Einsatzes am Beispiel des Szenarios B während der Covid-19-Pandemie

Dietmar Heisler

Berufsausbildung in der Corona-Pandemie

Befunde studentischer Forschungsprojekte

Clemens Frötschl, Pankraz Männlein und Jörg Neubauer

Vom Lockdown bis zum Hybridunterricht

Eine Fallstudie zum Umgang mit der Corona-Pandemie an der Bamberg Business School

Sebastian Anselmann, Stefan Harm und Uwe Faßhauer

Von pragmatischen zu andauernden Lösungen zur Sicherung der Ausbildung

Follow-up mit O-Tönen aus der Berufsbildung zum Lehren und Lernen unter Corona-Bedingungen

Silke Lange, Imke Taphorn, Werner Taphorn, Matthias Thode und Lisa Bertke

Lehren in Corona-Zeiten

Perspektiven von Lehrkräften an berufsbildenden Schulen in Niedersachsen

Rita Meyer

Kompetenzentwicklung jenseits des Betriebes?!

Grenzen der digitalen Transformation durch Arbeiten im Home-Office

Janna Hauschild und Shana Rühling

Who cares?

Weibliche Geschlechterrollen in der (Corona-)Krise

Klaus Mertens

Die Zukunft der Arbeit und die Konsequenzen für die berufliche Bildung

 

interview

Folgen und Wirkungen der Coronakrise für die berufliche Bildung

Interview mit Theresa Schopper, seit Mai 2021 Kultusministerin in Baden-Württemberg

 

spektrum

Anne Wagner

Schulentwicklung zur Implementation digitaler Medien empirisch betrachtet. Oder: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Ina Herrmann und Sebastian Klieber

Das Netzwerk der beruflichen Bildung in Ostwestfalen-Lippe: Innovationszentrum Berufliche Bildung OWL

 

international

Sebastian Ciolek, Isabella Cardelli, Verena Schlund, Heidi Milke-Erlwein, Karl-Heinz Gerholz und Klaus Studler

Theorie-Praxis-Verzahnung beim internationalen Ausbildungsmanagement

Ein Kooperationsprojekt zwischen der Schaeffler Academy und Bamberger Wirtschaftspädagogik