Ab 2022 erscheint die Zeitschrift "berufsbildung" bei wbv Publikation wbv Logo ohne Claim

Pro Jahr erscheinen jetzt vier Ausgaben mit größerem Umfang als bisher.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

ePaper

Die letzten drei Jahrgänge gibt es bei wbv als ePaper. Bitte rufen Sie das entsprechende Heft in unserem Webshop (www.eusl.de) auf und folgen Sie dem Link. Oder direkt bei wbv: https://www.wbv.de/shop/Journals-und-Periodika/berufsbildung/

 Als Abonnent erhalten Sie den Zugang auf diese Jahrgänge kostenlos.

aktuelle Ausgabe als ePaper bestellen

 

Beitragsvorschläge

Beitragsvorschläge für die Zeitschrift sind stets willkommen. Alle Beiträge werden einem Peer-Review unterzogen, sie werden von mindestens zwei Professor_innen gelesen. Nähere Hinweise zu Veröffentlichungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Gestaltungshinweisen (Link s. u.).

Geplante Schwerpunktthemen (Arbeitstitel, Änderungen vorbehalten):

    • Nachhaltigkeit
    • Fachkräftemangel
    • Arbeitsmarktgeförderte Berufsbildung

Die Zeitschrift

Herausgegeben (seit 01.02.2021) von Marianne Friese und Dieter Münk

 

pdfHier finden Sie die Gestaltungshinweise

 

 

Inhalt der letzten Ausgabe

Gender - Care - Beruf

blickpunkt

Marianne Friese

Gender - Care - Beruf

 

thema

Simone Burel

Female Leadership in Theorie und Praxis

Rita Braches-Chyrek

Frauen im Beschäftigungs- und Wissenschaftssystem der Sozialen Arbeit

Sonja Mende

Lernortkooperation in der aktuellen Erzieher*innenausbildung

Stefanie Hiestand und Wolfram Gießler

Interaktionskompetenzen in der Langzeitpflege stärken

Lisa Wolter, Jutta Busch, Tanja Lehnen, Laura Püschel, Frederike Lüth, Anne C. Rahn, Wolfgang von Gahlen-Hoops und Katrin Balzer

Über die Grenzen der eigenen Berufsprofession hinaus
„interEdu“: eine Konzeptentwicklung zur Stärkung der interprofessionellen Edukation in der beruflichen und hochschulischen Pflegeausbildung

Christin Schafstädt, Jan Braun und Karin Reiber

Zum Beispiel Pflege
Durchlässigkeit im Berufsbildungssystem und Berufslaufbahnen aus einer Gender-Perspektive

Moritz Niemann, Regina Dionisius und Cecilia Cusó Swaneck

Jetzt erst recht (nicht)!
Zum Einfluss der Corona-Pandemie auf das Interesse Jugendlicher an einer Pflegeausbildung

Natalie Hubenthal

Migrantinnen im Pflegeberuf in Deutschland

Wechselwirkungen von heterogenen beruflichen Rollenauffassungen

Nadja Berger

Gestaltung einer klischeefreien Berufsorientierung für Jugendliche

Ansätze aus der Arbeit mit Mädchen

Alexandra Brutzer und Julia Kastrup

Zur Bedeutung von Care-Work am Beispiel der Hauswirtschaft

Angela Häußler

Haushaltsbezogene Arbeitslehre als berufliche Orientierung für Care-Berufe

Ronja Kim Haase und Julia Kastrup

Förderung genderbezogener Kompetenzen in der Ausbildung zum*zur Hauswirtschafter*in

Michaela Muth, Jonas Meissner, Jean-Pierre Habel, Bettina Fisahn und Markus Gitter

Digitale Kompetenzen im Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft fördern – eine Perspektive aus der Lehrkräftefortbildung

 

interview

„Live-in-Care“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz

 Interview mit Prof.in Dr. Brigitte Aulenbacher, Universität Linz, Prof.in Dr. Helma Lutz, Universität Frankfurt und Prof.in Dr. Karin Schwiter, Universität Zürich

 

International

Silvia Annen

Nursing International
Der Anerkennungs- und Integrationsprozess ausländischer Krankenpflegekräfte in Kanada und Deutschland

 

Nachruf

Trauer um Arnulf Zöller

Nachruf von Thomas Hochleitner

 

Rezensionen