Jahresabonnement

Seit Anfang 2009 erscheint die "berufsbildung, Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule" im Eusl-Verlag. Zuvor erschien die Zeitschrift im Kallmayer-Verlag und davor im Verlag Volk und Wissen.

Seit 2017 hat die Zeitschrift einen neuen Namen:

berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog

Die "berufsbildung" erscheint  alle zwei Monate. Das Jahresabonnement kostet 88,00 € zzgl. Versandkosten, das Einzelheft 18,00 €. Das Abonnement kann jederzeit mit vierwöchiger Frist zum Monatsende gekündigt werden. Zuviel gezahlte Beträge werden in diesem Fall erstattet.

ePaper

Seit 2014 erscheint die "berufsbildung" auch als ePaper. Bitte rufen Sie das entsprechende Heft in unserem Webshop (www.eusl.de) auf und folgen Sie dem Link. Oder direkt bei ciando als ePaper. Wenn Sie auf der Seite des jeweiligen Heftes auf "Kapitelübersicht" klicken, lässt sich jeder Artikel einzeln erwerben.

aktuelle Ausgabe als ePaper bestellen

Sie möchten eine größere Menge einer Ausgabe für ein Seminar oder eine Unterrichtsreihe zum Sonderpreis? Bitte rufen Sie uns an!

Beitragsvorschläge

Beitragsvorschläge für die Zeitschrift sind stets willkommen. Alle Beiträge werden einem Herausgeber-Review unterzogen, sie werden von mindestens zwei Professor_innen gelesen. Nähere Hinweise zu Veröffentlichungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Gestaltungshinweisen (Link s. u.).

Geplante Schwerpunktthemen (Arbeitstitel, Änderungen vorbehalten):

  • Transformation - System, Institution, Akteure
  • Serious Games 
  • Carework /Personenbezogene Dienstleistungen
  • Lernende
  • Attraktivität/Image beruflicher Bildung
  • Didaktik

Die Zeitschrift

pdfProspekt: Seite 1 (pdf, 23 KB)  Seite 2 (pdf, 12 KB) über die Zeitschrift berufsbildung

pdfGestaltungshinweise120.18 KB für Beiträge in der Zeitschrift berufsbildung

 

Inhalt der letzten Ausgabe

Berufsbildungspolitik und -steuerung

blickpunkt

Dieter Münk

Wo ist der Kompass?

thema

Ute Clement

Handlungskoordination im Dualen System

Berufliche Bildung zwischen Normen, Interessen, Gefühlen und Identität

Rolf Dobischat und Dieter Münk

Forschungssteuerung durch öffentliche Programmförderung

Kritische Anmerkungen zu ihrer Wirksamkeit und ihren (nicht intendierten) Effekten

Gero Scheiermann

Wer bestimmt den Kurs? – Die Frage der Steuerung Geflüchteter in der beruflichen Bildung

Iris Pfeiffer, Timo Hauenstein, Andreas Fischer und Markus Wolf

Aufstiegsfortbildungen für Bachelorabsolventen im
Kontext des politischen Diskurses zur Durchlässigkeit

Sandra Bohlinger

Governance in der europäischen Berufsbildungspolitik

Marianne Friese

Steuerung und Standardisierung personenbezogener Dienstleistungsberufe

Ursula Walkenhorst

Entwicklungen und Anmerkungen zur Reform der Gesundheits- und Pflegeberufe

Robin Busse und Patrick Geiser

Steuerung des Übergangssektors: Reformen und Entwicklung von Angebotsstrukturen

Marianne Friese

Das Berufsbildungsgesetz und seine Modernisierung

Gesetzentwurf und Kontroversen

 

interview

Anmerkungen zur Reform des Berufsbildungsgesetzes
Interview mit Daike Witt, Referatsleiterin in der Abteilung
Berufliche Bildung beim Zentralverband des Deutschen Handwerks

Interview mit Herrn Ansgar Klinger
(GEW Hauptvorstand, Leiter Organisationbereich
Berufliche Bildung und Weiterbildung)

 

spektrum

Dietmar Frommberger, Fabienne-Agnes Baumann und Janis Vossiek

Internationalisierung der Berufsbildung – Entwicklungen und Perspektive

 

international

Sandra Bohlinger und Dina Zhunussova

Berufsbildungszusammenarbeit mit Zentralasien

 

Nina Muscati

Work-Based-Learning in Lettland