Jahresabonnement

Seit Anfang 2009 erscheint die "berufsbildung, Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule" im Eusl-Verlag. Zuvor erschien die Zeitschrift im Kallmayer-Verlag und davor im Verlag Volk und Wissen.

Ab 2017 hat die Zeitschrift einen neuen Namen:

berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog

Die "berufsbildung" erscheint  alle zwei Monate. Das Jahresabonnement kostet 86,00 € zzgl. Versandkosten, das Einzelheft 17,50 €. Das Abonnement kann jederzeit mit vierwöchiger Frist zum Monatsende gekündigt werden. Zuviel gezahlte Beträge werden in diesem Fall erstattet.

ePaper

Seit 2014 erscheint die "berufsbildung" auch als ePaper. Bitte rufen Sie das entsprechende Heft in unserem Webshop (www.eusl.de) auf und folgen Sie dem Link. Oder direkt bei ciando als ePaper. Wenn Sie auf der Seite des jeweiligen Heftes auf "Kapitelübersicht" klicken, lässt sich jeder Artikel einzeln erwerben.

aktuelle Ausgabe als ePaper bestellen

Sie möchten eine größere Menge einer Ausgabe für ein Seminar oder eine Unterrichtsreihe zum Sonderpreis? Bitte rufen Sie uns an!

Beitragsvorschläge

Beitragsvorschläge für die Zeitschrift sind stets willkommen. Alle Beiträge werden einem Herausgeber-Review unterzogen, sie werden von mindestens zwei Professor_innen gelesen. Nähere Hinweise zu Veröffentlichungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Gestaltungshinweisen (Link s. u.).

Geplante Schwerpunktthemen (Arbeitstitel, Änderungen vorbehalten):

  • Duales Studium (+ Berufslaufbahn)
  • Theorie-Praxis-Dialog
  • Digitalierung (von Lehre/Unterricht; von Arbeitswelt)
  • Integrationsleistung beruflicher Bildung
  • Social Media
  • (Wiss.) Weiterbildung des Bildungspersonals
  • Berufliche Schulen
  • Lehr-/Lernforschung
  • Berufsbildungspolitik/-steuerung

Die Zeitschrift

pdfProspekt: Seite 1 (pdf, 23 KB),  Seite 2 (pdf, 12 KB) über die Zeitschrift berufsbildung

pdfGestaltungshinweise120.18 KB für Beiträge in der Zeitschrift berufsbildung

 

Inhalt der letzten Ausgabe

Digital unterstütztes Lernen

blickpunkt

Josef Rützel

Didaktische Komplexität bewältigen - Potentiale digital unterstützten Lernens nutzen

thema

Thomas Köhler und Manuela Niethammer

Digitale Unterstützung des Lernens

Heidi Krömker und Nadja Huntemann

Das Unsichtbare sichtbar machen:
Arbeitssituiertes Lernen für die Mikrosystemtechnik

Johanna Thiele, Ulrike Hoffmann, Elisa König, Carolin Schloz und Jörg M. Fegert

Online-Kurse zum Umgang mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen – Verbundprojekt SHELTER

Bernd Mahrin

Virtuelles Gebäude als motivierender Lernraum

Michael Hoffmann

Digitale Unterstützung der dualen Berufsausbildung am Beispiel der Hotellerie und Gastronomie

Gabriele Lehmann und Carolin Nüssle

Storytelling in der ökonomischen Bildung

Sandra Hofhues, Christian Helbig, Marc Egloffstein & Guido Bröckling

Präsenzdialoge zur digitalen Organisationsentwicklung
Einblicke in das Forschungs- und Entwicklungsprojekt #ko.vernetzt

Eckart Diezemann, Tim Homrighausen und Simon Bender

Ausbildung mittels VR-Technologie am konkreten Fall des KFZ-Handwerks
Verknüpfung innovativer, digitaler Medien mit dem ‚Universal Design for Learning‘
in der beruflichen Erstausbildung

rechtsecke

Anne Lauber-Rönsberg und Sebastian Horlacher

Urheberrechtliche Rahmenbedingungen von Lehre und Ausbildung

stichworte

Augmented und Virtual Reality; Open Educational Resources (OER)

interview

Interview mit Prof. Dr. Torsten Brinda
(Lehrstuhl für Didaktik der Informatik, Universität Duisburg-Essen)

kontrovers

Georg Tafner

Ein manipulativer Begriff macht Karriere – Evidenzbasierung

spektrum

Karina Kiepe und Heike Jahncke

Berufsbildung der Zukunft braucht (anders) professionalisierte Ausbilder_innen

international

Jöran Wrana

Welche Relevanz besitzen Pilotprojekte zur dualen Ausbildung für die vietnamesische Privatwirtschaft?
Ergebnisse aus einer qualitativen Studie