Jahresabonnement

Seit Anfang 2009 erscheint die "berufsbildung, Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule" im Eusl-Verlag. Zuvor erschien die Zeitschrift im Kallmayer-Verlag und davor im Verlag Volk und Wissen.

Seit 2017 hat die Zeitschrift einen neuen Namen:

berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog

Die "berufsbildung" erscheint  alle zwei Monate. Das Jahresabonnement kostet 86,00 € zzgl. Versandkosten (ab 2019: 88,00 €), das Einzelheft 17,50 € (ab 2019: 18,00 €). Das Abonnement kann jederzeit mit vierwöchiger Frist zum Monatsende gekündigt werden. Zuviel gezahlte Beträge werden in diesem Fall erstattet.

ePaper

Seit 2014 erscheint die "berufsbildung" auch als ePaper. Bitte rufen Sie das entsprechende Heft in unserem Webshop (www.eusl.de) auf und folgen Sie dem Link. Oder direkt bei ciando als ePaper. Wenn Sie auf der Seite des jeweiligen Heftes auf "Kapitelübersicht" klicken, lässt sich jeder Artikel einzeln erwerben.

aktuelle Ausgabe als ePaper bestellen

Sie möchten eine größere Menge einer Ausgabe für ein Seminar oder eine Unterrichtsreihe zum Sonderpreis? Bitte rufen Sie uns an!

Beitragsvorschläge

Beitragsvorschläge für die Zeitschrift sind stets willkommen. Alle Beiträge werden einem Herausgeber-Review unterzogen, sie werden von mindestens zwei Professor_innen gelesen. Nähere Hinweise zu Veröffentlichungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Gestaltungshinweisen (Link s. u.).

Geplante Schwerpunktthemen (Arbeitstitel, Änderungen vorbehalten):

  • (Wiss.) Weiterbildung des Bildungspersonals
  • Berufliche Schulen
  • Lehr-/Lernforschung
  • Berufsbildungspolitik/-steuerung

Die Zeitschrift

pdfProspekt: Seite 1 (pdf, 23 KB),  Seite 2 (pdf, 12 KB) über die Zeitschrift berufsbildung

pdfGestaltungshinweise120.18 KB für Beiträge in der Zeitschrift berufsbildung

 

Inhalt der letzten Ausgabe

Social Media

blickpunkt

Stefan Aufenanger

Die Potenziale sozialer Netzwerke im Pädagogischen und Politischen verantwortlich nutzen

thema

Franco Rau

Soziale Medien als pädagogische Herausforderung

Alexander Unger

Aufwachsen im (ver-)doppelten Netz

Social Network Sites und die soziale Vernetzung in der digitalen Gesellschaft

Jan-Hinrik Schmidt

Die Rolle von Informationsintermediären für die Meinungsbildung

Heinz Moser

Digital Citizenship: Formen und Möglichkeiten politischer Teilhabe

Valentin Dander

Datenerhebung und -verwertung als gesellschaftliche Gestaltungsaufgabe

Thorsten Junge und Claudia Schumacher

Pädagogischer Umgang mit Phänomenen wie Cybermobbing oder Sexting im Kontext von Social Media

Torsten Larbig

„Soziale Medien“ für Lehrende

Voraussetzungen und Praxis selbstorganisierter Formen des Austauschs und der Weiterbildung

Sophie Schaper

Beziehungen von Schüler_innen und Lehrer_innen im Kontext von sozialen Online-Netzwerken

Philippe Wampfler

Social Media im Leben wie im Unterricht?

Lernangebote in Social Media

interview

Interview mit Herrn JProf. Dr. Dan Verständig
(Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Institut I: Bildung, Beruf und Medien)

Interview mit Prof. Dr. Mandy Schiefner-Rohs
(Technische Universität Kaiserslautern, Juniorprofessur für Pädagogik mit Schwerpunkt Schulentwicklung)

spektrum

Verena Watzek, Andreas Widmann und Regina H. Mulder

Förderung von innovativen Arbeitsverhalten und Teamlernen für die Entwicklung innovativer Lösungen an beruflichen Schulen

Gabi Matusik und Friederike Renz Araùjo da Silva

ALBUS – der digitale Berufefinder

Ausgewählte Ergebnisse am Beispiel des Forschungsschwerpunktes „Konflikte“

Michael Rochnia

Fallbeispiele in der Ausbildung von Erzieher_innen – nachmachen oder besser machen?

Mehmet Fatih Tankir

Zielgruppenspezifische Differenzierungspraxen beim sprachsensiblen (Fach-)Unterricht

Bodo Rödel

Lass dich nicht ausrauben!

Anmerkungen zur Diskussion um Predatory Journals