Ab 2022 erscheint die Zeitschrift "berufsbildung" bei wbv Publikation wbv Logo ohne Claim

Pro Jahr erscheinen jetzt vier Ausgaben mit größerem Umfang als bisher.

Nähere Informationen finden Sie hier. Jahresübergreifende Abonnements werden weiter ausgeliefert (die Abrechnung erfolgt intern zwischen den Verlagen).

 

ePaper

Die letzten drei Jahrgänge gibt es bei wbv als ePaper. Bitte rufen Sie das entsprechende Heft in unserem Webshop (www.eusl.de) auf und folgen Sie dem Link. Oder direkt bei wbv: https://www.wbv.de/journals/zeitschriften/berufsbildung.html

 Als Abonnent erhalten Sie den Zugang auf diese Jahrgänge kostenlos.

aktuelle Ausgabe als ePaper bestellen

 

Beitragsvorschläge

Beitragsvorschläge für die Zeitschrift sind stets willkommen. Alle Beiträge werden einem Peer-Review unterzogen, sie werden von mindestens zwei Professor_innen gelesen. Nähere Hinweise zu Veröffentlichungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Gestaltungshinweisen (Link s. u.).

Geplante Schwerpunktthemen (Arbeitstitel, Änderungen vorbehalten):

    • Werte- und Demokratiebildung
    • Gender - Care - Beruf
    • Nachhaltigkeit

Die Zeitschrift

Herausgegeben (seit 01.02.2021) von Marianne Friese und Dieter Münk

 

Hier finden Sie die Gestaltungshinweise 

 

 

Inhalt der letzten Ausgabe

Berufliche Rehabilitation

blickpunkt

Dieter Münk

Alles Inklusion oder was?

 

thema

Mareike Beer

Angebote der beruflichen Bildung im dualen Ausbildungssystem für Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen

Maßnahmen der Beruflichen Rehabilitation der Bundesagentur für Arbeit

Kirsten Vollmer

Die Wirksamkeit des Ordnungsmittels Fortbildungsordnung „Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung“ fördern

Empfehlungen für Good governance

David Samray und Sabrina Inez Weller

Nutzung digitaler Technologien in Ausbildungsbetrieben von Menschen mit Schwerbehinderung

Roland Stein und Hans-Walter Kranert

Berufliche Bildungsgänge in Werkstätten für behinderte Menschen

Analysen und Perspektiven

Yvonne Söffgen und Laura Wuttke

LernBAR – Ein digitales Lernangebot für Menschen mit Lernschwierigkeiten in der hauswirtschaftlichen beruflichen Bildung

Marie Heide, Jana Bauer und Mathilde Niehaus

COVID-19 und die ambulante berufliche Rehabilitation

Herausforderungen und Chancen der Teilhabe an digitalen Lern- und Beratungsangeboten

Sabrina Lorenz und Thomas Schley

Teilhabe an digitalen Technologien in der beruflichen Rehabilitation verbessern

Sebastian Ixmeier und Ann-Katrin Peters

Kompetenzorientiertes Handeln bei der beruflichen Rehabilitation langzeitarbeitsloser Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen

Das Modellprojekt Essen.Pro.Teilhabe

Claus Sasse und Jan Siefken

Es geht um Anerkennung

Validierte Kompetenzfeststellung im Rahmen des Projekts „TalentPASS“

Sandra Schrader, Miriam Alberts und Bettina Lindmeier

„Ich werde da auch wie ein normaler Mitarbeiter behandelt und nicht wie ein Beschäftigter in der Werkstatt.“

Arbeitszufriedenheit von Menschen mit Lernschwierigkeiten im Rahmen des Projekts „Büropraktiker*in für Leichte Sprache“

Volker Rexing, Ulrich Goos, Susanne Korth, Christina Lange und Svenja Noichl

Digitale Medien in inklusionsorientierten Lernsettings am Lernort ÜBS in Ausbildungsberufen der Bauwirtschaft

Claudia Fenzl und Falk Howe

Die digitalisierte Arbeitswelt mitgestalten

Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltungskompetenz in Aus- und Fortbildung entwickeln

 

interview

Interview mit Herrn Thiemo Fojkar
(Vorsitzender des Vorstandes des Bundesverbandes der Träger Beruflicher Bildung e.V., Bildungsverband, BBB, Berlin)

 

Interview mit Herrn Christoph Beyer
(Leiter des LVR-Inklusionsamtes)

 

Podcast-Projekt „Unvergessen“
Interview mit Andreas Meier (Studienrat am Johann-Conrad-Schlaun-Berufskolleg in Warburg)

 

Spektrum

Axel Benning, Heiko Burchert und Claudia Küper

Reziproke Anrechnung

Anrechnung von hochschulischen Kompetenzen auf Fachschulbildungsgänge an Berufskollegs in NRW. Runderlass vom 09.11.2021

 

International

Albert de Vries und Sophia Barriga

Ausbildende lernen von Auszubildenden und andersherum

Ein Ansatz zu inklusiver Teilhabe in der beruflichen Bildung: Das internationale Projekt Inclutrain connect

 

Rezensionen