Jahresabonnement

Seit Anfang 2009 erscheint die "berufsbildung, Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule" im Eusl-Verlag. Zuvor erschien die Zeitschrift im Kallmayer-Verlag und davor im Verlag Volk und Wissen.

Seit 2017 hat die Zeitschrift einen neuen Namen:

berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog

Die "berufsbildung" erscheint  alle zwei Monate. Das Jahresabonnement kostet 88,00 € zzgl. Versandkosten, das Einzelheft 18,00 €. Das Abonnement kann jederzeit mit vierwöchiger Frist zum Monatsende gekündigt werden. Zuviel gezahlte Beträge werden in diesem Fall erstattet.

ePaper

Seit 2014 erscheint die "berufsbildung" auch als ePaper. Bitte rufen Sie das entsprechende Heft in unserem Webshop (www.eusl.de) auf und folgen Sie dem Link. Oder direkt bei ciando als ePaper. Wenn Sie auf der Seite des jeweiligen Heftes auf "Kapitelübersicht" klicken, lässt sich jeder Artikel einzeln erwerben.

aktuelle Ausgabe als ePaper bestellen

Sie möchten eine größere Menge einer Ausgabe für ein Seminar oder eine Unterrichtsreihe zum Sonderpreis? Bitte rufen Sie uns an!

Beitragsvorschläge

Beitragsvorschläge für die Zeitschrift sind stets willkommen. Alle Beiträge werden einem Herausgeber-Review unterzogen, sie werden von mindestens zwei Professor_innen gelesen. Nähere Hinweise zu Veröffentlichungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Gestaltungshinweisen (Link s. u.).

Geplante Schwerpunktthemen (Arbeitstitel, Änderungen vorbehalten):

  • Serious Games 
  • Carework /Personenbezogene Dienstleistungen
  • Lernende
  • Attraktivität/Image beruflicher Bildung
  • Didaktik

Die Zeitschrift

pdfProspekt: Seite 1 (pdf, 23 KB)  Seite 2 (pdf, 12 KB) über die Zeitschrift berufsbildung

pdfGestaltungshinweise120.18 KB für Beiträge in der Zeitschrift berufsbildung

 

Inhalt der letzten Ausgabe

Transformation: Systeme, Institutionen, Akteure

blickpunkt

Josef Rützel

Berufsbildung in der Transformationsgesellschaft gestalten

thema

Karin Büchter

„Große Transformation“ und das Dilemma der Berufsbildungspolitik

Klaus Jenewein

Berufliche Bildung im Transformationsprozess

Die „neuen“ Bundesländer 30 Jahre nach der Wiedervereinigung

Gero Scheiermann

Demografischer Status Quo und demografiebedingte Herausforderungen für das berufliche Schulwesen

Julia Gillen

Mission „Digitale Transformation konstruktiv gestalten“

(Berufliche) Lehrerbildung auf dem Weg in die Zukunft

Pia Spangenberger und Ulf Schrader

Transformation der Berufswahlmotivation?

Nachhaltigkeit als Argument zur Steigerung des Interesses am gewerblich-technischen Lehramt

Birgit Peuker

Verändertes Verbraucherverhalten – gewandelter Markt

Konsequenzen für die berufliche Bildung

Ariane Steuber

Sprachlernen im authentischen Arbeitszusammenhang – ein Ansatz zur ressourcenorientierten Förderung von Lernenden

Dietmar Heisler

Transformation und Wandel der Beruflichen Integrationsförderung

Vom „Erfolgsmodell“ zum „Problemfall“

Thomas Habenicht

IT:D Ein Projekt der Sozialpartner als Beitrag zur Bewältigung der Transformation

Stefanie Hiestand

Von der traditionellen Personalentwicklung zur Kompetenzorientierung in der Arbeit

Christian Müller und Miriam Sophie Fink

Externenprüfungen als Indikator für die Bedeutsamkeit der Nachqualifizierung

Vergleichende regionale Datenanalysen im Rahmen der hessischen Initiative ProAbschluss

interview

Paradoxien der Transformation – Manchmal hilft nur noch Humor
Über den Stellenwert der Komischen Kunst für die Berufliche Bildung
Interview mit Martin Sonntag, Geschäftsführender Leiter der Galerie für Komische Kunst in Kassel

stichwort

YouTube als Bildungsmedium in der beruflichen Bildung

spektrum

Marianne Friese

Care Work als Beitrag zur Transformation des gesellschaftlichen Wandels

Eine historische Skizze

international

Marcus Eckelt

Versäulung war gestern

Wege zwischen beruflicher und hochschulischer Ausbildung als bildungspolitische Herausforderung

Maren Baumhauer und Irina Rommel

India in Transformation

Spannungsfeld zwischen Arbeitsmarktdynamik und Qualifikationsbedarf