Jahresabonnement

Seit Anfang 2009 erscheint die "berufsbildung, Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule" im Eusl-Verlag. Zuvor erschien die Zeitschrift im Kallmayer-Verlag und davor im Verlag Volk und Wissen.

Ab 2017 erhält die Zeitschrift einen neuen Namen:

berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog

Die "berufsbildung" erscheint  alle zwei Monate. Das Jahresabonnement kostet 82,00 € (ab 2017: 86,00 €, alle in 2016 ausgestellten Jahresrechnungen enthalten noch den alten Preis) zzgl. Versandkosten, das Einzelheft 16,50 € (ab 2017: 17,50 €). Das Jahresabonnement wird nach Erhalt der ersten bestellten Ausgabe in Rechnung gestellt. Das Abonnement kann jederzeit mit vierwöchiger Frist zum Monatsende gekündigt werden. Zuviel gezahlte Beträge werden in diesem Fall erstattet.

ePaper

Beginnend mit Heft 145 (Februar 2014) erscheint die "berufsbildung" jetzt auch als ePaper. Bitte rufen Sie das entsprechende Heft in unserem Webshop (www.eusl.de) auf und folgen Sie dem Link. Oder direkt bei ciando als ePaper.

aktuelle Ausgabe als ePaper bestellen

Sie möchten eine größere Menge einer Ausgabe für ein Seminar oder eine Unterrichtsreihe zum Sonderpreis? Bitte rufen Sie uns an!

Beitragsvorschläge

Beitragsvorschläge für die Zeitschrift sind stets willkommen. Alle Beiträge werden einem Herausgeber-Review unterzogen, sie werden von mindestens zwei Professor_innen gelesen. Nähere Hinweise zu Veröffentlichungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Gestaltungshinweisen (Link s. u.).

Geplante Schwerpunktthemen (Arbeitstitel, Änderungen vorbehalten):

  • Kommunales Bildungsmanagement
  • Bildungsberichterstattung
  • Beruflichkeit
  • Berufsbildungssysteme

Die Zeitschrift

pdfProspekt: Seite 1 (pdf, 23 KB), Seite 2 (pdf, 12 KB) über die Zeitschrift berufsbildung

pdfGestaltungshinweise120.18 KB für Beiträge in der Zeitschrift berufsbildung

 

Inhalt der letzten Ausgabe

Kommunales Bildungsmanagement

blickpunkt

Dieter Münk

Kohärente Bildungslandschaften als harter Standortfaktor

thema

Dieter Euler und Peter F. E. Sloane

A new kid on the block – Zur Entwicklung des Kommunalen Bildungsmanagements

Dieter Münk

Praxiserfahrungen und Gelingensbedingungen im Programm „Lernen vor Ort“

Cornelia Klöter

Kommunales Bildungsmanagement in Leipzig

Gabriele Merziger

Regionale Bildungspartnerschaft im Rahmen von Lebenslangem Lernen

HESSENCAMPUS im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Wilfried Kruse und Angela Paul-Kohlhoff

Übergang Schule – Beruf: auch eine kommunale Gestaltungsaufgabe?

„Kommunale Koordinierung“ und die Arbeitsgemeinschaft Weinheimer Initiative

Gero Scheiermann

Konzepte und Herausforderungen des Kommunalen Übergangsmanagements im Ruhrgebiet

Tagrid Yousef

Betrachtung des Kommunalen Integrationszentrums im Rahmen des Kommunalen Bildungsmanagements am Beispiel der Stadt Krefeld

Jochen Bödeker und Andreas Buder

Interkommunale Vernetzung von Schulträgern, Schulleitungen und Schulaufsicht

Eine Möglichkeit zur Umsetzung regionaler beruflicher Bildungslandschaften

Marcus Elm

Schulbau: Überlegungen zur Aneignung berufsschulischer Lehr-Lernarrangements als ästhetische Erfahrung

 

stichworte

Kommunales Bildungsmanagement

Kommunales Bildungsmonitoring

spektrum

Tatjana Kasatschenko

Berufliche Bildung und Migration: Kulturrassismus als Strukturelement

Friedel Schier

Qualifikationen von syrischen Flüchtlingen

– Eine Abschätzung zum Qualifizierungsbedarf –

Rolf Klatta und Daniela Evermann

Geflüchtete Kinder und Jugendliche in schulischen und außerschulischen Bildungsprozessen

Erfahrungen und Fragen aus der Bildungspraxis

Thomas Vogel

Zum Naturverständnis von Auszubildenden

 

international

Walter Georg und Dieter Münk

Pathways to occupation: Akademisierungs- und Übergangsstrategien in Asien, den USA und Deutschland

Naomi Heller und Antje Barabasch

Die Architektur paralleler Bildungsstrukturen in der Schweiz